Freitag, 9. November 2012

Back 2 Xmonad

Ich stellte mit erstaunen fest das KDE mittlerweile auch fein die Fenster unterteilen bzw. teilen kann.
Das KDE Terminal kann auch in sich schon splitten was auch sehr schön ist. Dann allerdings nach mehreren Wochen der Nutzung eines KDE Systems dachte ich mir: "Was ist eigentlich aus meinem damaligem XMonad Hype geworden?"
Also forschte ich nach wie ich XMonad auf einem openSUsE 12.2 installiert bekomme. Nachdem ein paar Repositories geadded und einige Pakete installiert waren war ich bereit zum kompilieren.

Nach dem Kompilieren und Erstellen der KDE konformen config-datei ging der Spass auch schon los.
Ich habe schon wieder wie beim ersten Kontakt soviel Spass mit dem Tiling des Xmonad gehabt wie schon lange nicht mehr. Ich würde behaupten das ich meine Produktivität immens verbessert hat in diesem Umstieg.

Ich würde jedem raten der es noch nicht probiert hat mal einen Tiling Window Manager auszutesten.
Hier nochmal meine Favorites:

  • Windows: bug.n 
  • Linux: Xmonad 
  • MacOSX: Xmonad (nicht auf osx getestet aber an xmonad kommt nix ran)