Montag, 3. Dezember 2007

Vivendi Games und Activision

Vivendi Games und Activision schließen sich zusammen.

Vivendi Blizzard wird der Zusammenschluß heißen.
Werden nun Sport RPGs entwickelt die endlich die Siegesreihe von EA Games durchbrechen?
Da werden dann neue Fußballer entwickelt die anfänglich auf der Straße mit einer Blechdose um den Sieg kämpfen und sich am Ende in der Weltmeisterschaft Kopfstöße verpassen.

Dieser Fakt ist ebenfalls interessant:


Nach aktuellen Zahlen hätte Activision Blizzard 2007 einen Umsatz von rund 3,8 Milliarden US-Dollar, womit sich Activision Blizzard vor die bisherige Nummer eins im Markt, Electronic Arts (EA), schieben würde.

Also seien wir mal gespannt wie es in ein paar Jahren aussieht und wer dann die Macht des Computerspielegewerbes an sich reißt.
via (golem.de)