Donnerstag, 5. Juli 2007

heise online - Öffentliche Auktionsplattform für Exploits gestartet

Dass es im Untergrund Auktionen gibt, bei denen Exploits zum Ausnutzen von Sicherheitslücken verhökert werden, ist seit Längerem bekannt. Nun wollen die Betreiber des virtuellen Markplatzes WabiSabiLabi eine Auktionsplattform bieten, auf der laut FAQ jeder Sicherheitsspezialist öffentlich Exploits für bislang unbekannte Sicherheitslücken anbieten kann. Damit soll der Verkäufer den bestmöglichen Gewinn für seine Bemühungen erzielen. Um den Missbrauch für illegale Zwecke zu verhindern, müssen sich sowohl Verkäufer als auch potenzielle Käufer vorher registrieren. Der mögliche Käufer soll dabei einer Prüfung unterzogen werden.

OK. Aber ich frage mich da: "Wenn der Käufer die Infos veröffentlicht, ist der Exploit nicht mehr "unbekannt" und dadurch denmächst wirkungslos. Und ein Lokal - Exploit  für 500 EUR ist nicht wirklich günstig meiner Meinung nach.

heise online - Öffentliche Auktionsplattform für Exploits gestartet