Montag, 23. April 2007

Weltumspannendes WLAN #2

Es geht weiter in der Hatz um das grösste WLAN.
Golem.de berichtet über das soebend in Betrieb gegangene WLAN der Stadt London.

Allerdings wurde dies hier etwas intelligenter gelöst als zuvor bei dem Beispiel Taipeh.
Dabei kommt unter anderem Mesh-Technik von BelAir Networks zum Einsatz. Die patentierte Technik konnte in die existierende Straßenausstattung eingebaut werden und nutzt dazu beispielsweise die Masten von Straßenlampen und Verkehrsschildern.

Durch diese Mesh Technik können dann sehr warscheinlich mehr Leute dieses Netz nutzen. Ich bin mal gespannt auf die ersten Clients für Handy's und Laptops.
In Zusammenarbeit mit Nokia bietet The Cloud im ersten Monat freien Zugang zum WLAN der City of London an.

Freifunk.net hat es ja schon vorgemacht. Auch wenn leider bei uns in Essen noch nicht soviel Andrang herrscht (2 Leute).
Man bräuchte mal wirklich legger Antennen mit denen man schonmal so 2 Häuserblocks abdecken könnte.